30 Oktober 2018

Wie Sie Ihre Webseite und Buchungsmaschine optimieren können

Von Thibault Gence, Co-Founder @ Hotelhero

OTAs: "Freund oder Feind"? Die immerwährende Debatte über das digitale Zeitalter in der Hotellerie ist noch lange nicht vorbei. Wenn man die guten und schlechten Praktiken der OTAs ausklammert, die Sichtbarkeit und Reichweite, die sie den Hotels in den letzten zehn Jahren gegeben haben, ist unbestreitbar.

Ein gutes Beispiel ist der Billboard-Effekt, wenn man auf diesen Plattformen präsent ist. Die Besucherzahlen, die von OTAs zu Brand.com generiert werden, machen 52% der Besucher.

Es gibt zwei Aspekte bei der Optimierung Ihres Direktkanals, der Gewinnung von Besuchern und deren Umwandlung in Käufer. Diese werden von zahlreichen Faktoren beeinflusst, die von Konzept, Art und Umfang Ihres Hotels abhängen. Sowie die demographischen Aspekte Ihrer Zielgruppen.

In diesem Artikel möchte ich mich auf die Umwandlung Ihres Webverkehres konzentrieren, nicht auf die Anziehung von Besuchern auf Ihre Website, die ein ganz anderes Spiel ist (das in einem nächsten Beitrag diskutiert wird). Einige Hotel-Webseiten erhalten überdurchschnittlich viele Besucher und unterdurchschnittliche Konversionsraten, was schade ist, wenn man sich die durchschnittlichen Anschaffungskosten für Direktbuchungen ansieht.


Der Klassiker: Weniger ist mehr

Ein Teil der Antwort darauf, warum OTAs so hohe Konvertierungsraten haben, liegt an dem Buchungserlebnis. Viel zu viele Hotels haben ihre Webseiten mit nutzlosen Inhalten überfüllt, welche nicht nur für den Besucher unerwünscht sind, sondern auch das mobile Erlebnis beeinträchtigt.

Bevor die OTAs zu Paketangeboten, aggressiven Preisgestaltung und vorteilhaften Buchungsrichtlinien übergegangen sind, haben sie sich hauptsächlich auf zwei Themen konzentriert: Die Informationen klar und prägnant darzustellen und den Buchungsprozess zu optimieren. In diesem Zusammenhang gibt es verschiedene Aspekte, die Sie für die Website Ihres Hotels beachten sollten.


"Mobile-First"

Für den gewinn von Direktbuchungen, ist es entscheidend, dass die Navigation Ihrer Website für Ihre Nutzer einfach ist, die richtigen Informationen zu finden und über deren Smartphones zu buchen. Untersuchungen von Fastbooking zeigten, dass die Konvertierungsraten auf dem Handy immer noch gering sind, aber steigen (0,8% im Jahr 2017) und was noch wichtiger ist, Google sagte, dass der größere Anteil der Reisenden ihre Urlaubs-/Reisepläne auf Smartphones überprüfen und dann auf ihren Desktop gehen, um zu buchen.

Stellen Sie sicher, dass die wichtigsten Informationen, wie Ihr Standort, Ihre Preise und Wegbeschreibungen, über mobile Geräte leicht zu finden sind, und versichern Sie den Besuchern, die über ihre mobilen Geräte buchen, dass Sie die besten Preise anbieten und dass sie ihre Buchungen stornieren können, wenn sie ihre Meinung ändern.

 

Tolle Fotos

Stellen Sie sicher, dass Sie aktuelle Fotos haben und dass deren Auflösung so hoch wie möglich ist. Dorian Wilson von unseren Partnern bei myhotelshop, die sich auf Metasuche und Webseitenoptimierung spezialisiert haben, sagte: "Der Vorher/Nachher-Effekt der Aktualisierung von Fotos auf der Website unserer Kunden führt oft zu erheblich besseren Konvertierungsraten."

 

Bestpreisgarantie

Natürlich müssen Sie es laut und deutlich machen, dass Besucher die beste Rate auf Ihrem Kanal finden. Sagen Sie es nicht nur, sondern überwachen Sie auch die Preisunterschiede, um sicherzustellen, dass Sie nicht zu viel versprechen. Verschiedene Tools sind hier, um Sie automatisch zu warnen, wenn Ihre direkten Preise höher sind als die indirekten Kanäle.

 

Geschichten erzählen und Erlebnisse hervorheben

Sagen Sie nicht zu viel, sagen Sie gerade genug. Um sich von den anderen abzuheben, seien Sie persönlich und erzählen Sie Ihren potentiellen Gästen eine Geschichte. Hotels haben so viele interessante Geschichten. Tatsächlich kann ein 20-Zimmer-Hotel entlang der Autobahn auch einige wirklich tolle Geschichten zu erzählen haben. Rufen Sie nach Ihrem preisgekrönten Restaurant, Ihrer Familienatmosphäre oder Ihrer unschlagbaren Lage.

Lassen Sie Ihre Besucher auch wissen, dass Sie während ihres Aufenthalts in Ihrem Hotel großartige Orte empfehlen werden, dass es originelle Aktivitäten sind, die sie unternehmen sollten, oder coole Restaurants und Bars, in denen sie ihren Abend verbringen sollten. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Dienstleistern und Attraktionen können sinnvolle Pakete zusammengestellt werden, die dem Reisenden 2019 das Erlebnis bieten, von dem er träumt.

 

Bewertungen und benutzergenerierte Inhalte

Ein weiterer Grund, warum sich Reisende an OTAs wenden, sind ihre Bewertungen. Untersuchungen von TripAdvisor ergaben, dass 96% der Nutzer bei der Hotelbuchung Bewertungen lesen. Wie bereits erwähnt, besuchen etwas mehr als die Hälfte der OTA-Besucher die Website des Hotels. Durch das Hinzufügen von Bewertungen und benutzergenerierten Inhalten, wie z.B. Kommentaren direkt auf Ihrer Website, können Sie die Chancen verringern, dass diese  Besucher zu den OTAs zurückkehren, von denen sie kamen, um ihre Buchung abzuschließen.

Um mit dem Inhalt der Website abzuschließen, stellen Sie sicher, dass er mehrsprachig ist, fügen Sie Social Media Links hinzu (und füttern Sie diese Kanäle mit großartigem Inhalt!) und überprüfen Sie Ihre Website auf Rechtschreibfehler (Google und Besucher mögen das nicht...).

Sobald Ihr Website-Inhalt gut aussieht, sollten Sie unbedingt anfangen, Ihre Buchungsmaschine zu untersuchen. Am Ende des Tages ist es das Element, das Besucher zu Käufern macht.

 

Einfach ist perfekt

Denken sie nicht nur an die mobile Kompatibilität und Mehrsprachigkeit. Der kritischste Aspekt ist das " Look & Feel " und die Ladegeschwindigkeit. Außerdem gibt es mehrere Elemente, die bei der Auswahl Ihrer Buchungsmaschine wichtig sind:

  • Die Anzahl der Schritte im Buchungsprozess
  • Dynamische Pakete, die Ihnen die Möglichkeit bieten, Angebote zu erstellen, um den Gästen mehr Möglichkeiten bieten und ein Erlebnis statt ein Zimmer zu kaufen.
  • Die Buchungsmaschine sollte keinen neuen Tab öffnen, wenn der Gast auf den CTA (call-to-action) Ihrer Website klickt, dass bedeutet dass der Buchungsprozess auf Ihrer Website stattfindet.Der URL-Link sollte derjenige Ihrer Hotel-Website sein.
  • Sie sollten in der Lage sein, ein Treueprogramm einzuführen und Promotion-Codes anzubieten.
  • Die Gäste müssen in der Lage sein, ihrer Reservierung zusätzliche Extras hinzuzufügen.
  • Es sollte eine Option zum Ändern von Währung und Sprache nach Benutzerpräferenzen haben, da es den Vergleich von Zimmern/Paketen und die Buchung in der gewünschten Währung erleichtert.
  • Der Gast sollte in der Lage sein, das Formular auszufüllen, indem er sich mit seinem Social Media Account anmeldet.
     

Zeigen Sie den Besuchern, was sie suchen.
Was bleibt zu tun, wenn Ihre Website gut aussieht und Ihre Preise attraktiv sind? Beantworten Sie Fragen, bevor Besucher sie stellen müssen, sonst sind sie schon lange weg.

  • Was ist Ihr Preis im Vergleich zu den OTAs, die Sie verkaufen?
  • Wie hoch sind Ihre Bewertungswerte und Ihr Kundenzufriedenheitsindex?
  • Ist Ihr Hotel sehr gefragt?
  • Was können die Leute um Ihr Hotel herum tun und wo befindet es sich?
  • Es gibt verschiedene Tools, um Ihre Website zu verbessern und diese Fragen für Sie zu beantworten.

Um maßgeschneiderte Softwareempfehlungen zu bekommen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Profil bei Hotelhero erstellen.

Los geht's

 

Über den Autoren

Thibault ist Co-Founder und CEO von Hotelhero. Bei Hotelhero sind wir der Ansicht, dass Hotels Technologie zum Besseren nutzen sollten. Mit unserer Plattform möchten wir Ihnen die richtigen Hilfsmittel zu Verfügung stellen, um die ersten Schritte zur digitalen Transformation zu unternehmen.